Funktionalitäten hinzufügen

Wenn Ihr Webserver vollständig konfiguriert ist, dann können Add-ons automatisch installiert werden. Klicken Sie dazu auf “Einstellungen” und gehen Sie zu “Concrete5 erweitern”. Und es öffnet sich der Bereich “Funktionalitäten hinzufügen”.

Wenn Sie sich schon mit der Concrete5 Community verbunden haben, dann werden Sie die Themes und Add-ons sehen, die im Moment installiert sind.
Wenn Sie sich noch nicht mit der Community verbunden haben, dann können Sie auf dem Concrete5 Marktplatz Funktionalitäten einfach und schnell hinzufügen.

Hier finden Sie ein Video, das Ihnen zeigt, wie Sie sich mit der Community verbinden können:

Wenn Sie sich einmal mit der Community verbunden haben, werden sich drei Sektionen öffnen:


Momentan installiert: Themes und Add-ons, die Sie bereits auf Ihrer Website installiert haben.
Ausstehende Installation: Add-ons, die Sie mit Ihrer Website assoziieren, werden heruntergeladen und erwarten eine Installation.
Projektseite: Führt Sie zu Ihrer Projektseite in der Concrete5 Community. 

Sobald Sie die Lizenzen für Add-ons erworben haben, können Sie diese Ihrem Projekt zuweisen. Wählen Sie die Add-ons und Themes, die Sie für diese Website wünschen. Gehen Sie anschließend wieder auf “Concrete5 erweitern”. Hier sehen Sie die Liste der noch ausstehenden Installationen, die nunmehr aktualisiert sein sollte.  

Sobald Sie auf “Download” klicken, erscheint die Liste mit den ausstehenden Installationen. Wählen Sie anschließend “Installieren”. 

Sobald Sie “Installieren” geklickt haben, sollten sich die Objekte in der eben installierten Add-on Liste befinden. Damit ist der Vorgang abgeschlossen.

Aktualisierung eines Add-ons
Entwickler verbessern ihre Add-ons des Öfteren. Wenn ein Update möglich ist (und Sie mit der Community verbunden sind), werden Sie eine Nachricht erhalten.
Wenn Ihr Add-on einen Fehler aufweist, benötigen Sie eventuell ein Update. Gehen Sie dann wie folgt vor: Dashboard > Concrete 5 erweitern > Update 
 

#Verwaltung-